Sport-Club Berg e.V.

... Tischtennis und Gesundheitssport für Groß und Klein

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Lea Scheuing bei den Top 16 TTBW

Lea Scheuing bei den Top 16 TTBW

Am 8. und 9. Juli 2017, waren gleich drei Nachwuchstalente, des Bezirks Ulm bei der Baden Württembergischen Top 16 der Altersklasse U13 bei lea-scheuing-bawuetop16-wehrder Rangliste in Wehr teil.

Vom SC Staig spielte Manuel Prohaska bei den Jungen U13 mit, sowie Mathis Braunwarth vom TSV Langenau. Manuel erreichte einen super 3. Platz. Mathis wurde bei den Jungen U13 7. Platz.

Weiterlesen...
 

Corinna gibt ihr Amt an Fabian ab

Corinna gibt ihr Amt an Fabian ab

Fabian-InterviewBFD´ler Nummer acht heißt Fabian Hanke. Er ist der zweite freiwillige aus Kleinwaldstadt, nach Michael Jung der 2009 der erste freiwillige beim SC Berg war. In seiner Hospitationswoche bekam er ein paar Fragen von Corinna gestellt.

Corinna: Erzähl mir doch ein bisschen was über dich.

Fabian: Ich bin Fabian Hanke, bin 18 Jahre alt und komme aus Kleinwaldstadt, das ist im Norden Bayerns an der Grenze zu Hessen. Ich habe dieses Jahr mein Abitur absolviert. Tischtennis spiele ich seit neun Jahren, außerdem spiele ich Schlagzeug und bin Ministrant.

Corinna: Wie bist du auf die BFD Stelle in Berg gekommen?

Fabian: Durch Michael Jung, der auch in unserem Verein spielt und hier auch sein Freiwilligendienst geleistet hat. Ich wollte ein BFD machen, weil ich noch nicht wusste was ich nach der Schule machen soll und weil ich gerne mit Kinder/Jugendlichen zusammenarbeite. Da ich auch gerne Tischtennis spiele, hat sich das dann angeboten.

Corinna: Hast du schon mal Tischtennis Training gegeben?

Fabian: Ja, seit ca. einem halben Jahr, helfe ich in meinem Heimatverein beim Jugendtraining.

Corinna: Was erhoffst/erwartest du von diesem Jahr?

Fabian: Ich hoffe, dass ich neue Menschen kennenlernen kann, meine sozialen Kompetenzen verbessern kann und mit den Kindern Spaß haben kann. Außerdem hoffe ich, das ich selbständiger werde und den Kindern etwas beibringen kann.

Corinna: Wie sind deine ersten Eindrücke nach der Hospitationswoche?

Fabian: Mein Eindruck ist, dass die Menschen hier eigentlich alle recht nett und offen sind und das das BFD zwar manchmal etwas anstrengend, meistens aber schön ist. 

 

Sarah Koch beim Mini-Bundesfinale

Sarah Koch beim Mini-Bundesfinale

mini-bundesfinale-sarahkoch-spielendbeaAm vergangenen Wochenende, den 10 und 11 Juni, fand das Bundesfinale der 34. Auflage der Mini-Meisterschaften 2017 in Oberwesel statt.

Als Zweitplatzierte im Verbandsfinale durfte Sarah Koch, aufgrund des Teilnahmeverzichts der Verbandssiegerin Jolina Fay Leingang, an dem Bundesfinale teilnehmen. Da das Bundesfinale über zwei Tage hinweg ging übernachteten Sarah und ihre Eltern in einer Jugendherberge. Vorort wurde ausreichend für Essen und Trinken gesorgt.Am Freitag hat jeder der 40 Minis ein Trikot + Hose bekommen die sie dann am Wochenende anziehen konnten und behalten durften.

Weiterlesen...
 

SC Berg bei den württembergischen Mannschaftsmeisterschaften

SC Berg bei den württembergischen Mannschaftsmeisterschaften

IMG 2423-001Die Mädchen U15 des SC Berg hatten sich als Bezirkspokalsiegerinnen für die Teilnahme an den Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften U15 qualifiziert. Das Turnier der jeweils 16 besten Mädchen- und Jungen-Mannschaften aus dem Tischtennisverband fand in einer Großsporthalle mit 2 Nebenhallen in Reutlingen-Betzingen statt. Es dauerte zwei Tage, bis die Reihenfolge der Teams ermittelt war. Der SC Berg fuhr mit den Stammspielerinnen Jana Hoffmann, Lea Scheuing, Emelie Endlichhofer  und Lea Weber, sowie Ersatzspielerin Anna Scheuing nach Betzingen. Betreut wurde das Team von Bundesfreiwilligendienstleistender Corinna Haas und Tischtennis-Jugendleiter Gerhard Scheuing.

 

Weiterlesen...
 

So schnell geht die Zeit rum

So schnell geht die Zeit rumbild-interview-001

Seit September 2016 ist Corina Haas BFD´ler beim SC Berg, damit ist sie siebte freiwillige die sich für ihr freiwilliges Jahr beim SC Berg gemeldet hat. Dieses Jahr ist bald vorbei, deshalb beginnt nun Fabian Hanke sein BFD im September 2017. Er hat ihr ein paar Fragen gestellt.

Fabian: Was war für dich das schönste/beste Erlebnis in deinem BFD-Jahr?

Corinna: Es gab viele schöne Erlebnisse in diesem Jahr. Doch am besten gefallen hat mir, die Tischtennis WM in Düsseldorf, wo ich als Volunteer mit helfen durfte. Außerdem auch das Final Four in Ulm, wo die Kids des SC Bergs Einlaufkinder sein durften. Aber auch das nette beisammen sein, jede zweite Woche im Vereinshaus, hat mir sehr gefallen.

Fabian: Würdest du das Jahr nochmal machen? Wieso?

Corinna: Ja, auf jedenfall. Es hat mir sehr gut gefallen hat, auch wenn es ab und zu anstrengend war. Mir sind auch die Leute vom SC Berg sehr ans Herz gewachsen und mir wird es schwer fallen wieder von hier weg zu ziehen. Ich habe in diesem Jahr auch sehr viel neues gelernt, nicht nur im Bereich Tischtennis, ich bin auch selbständiger und verantwortungsvoller geworden.

Fabian: Hast du einen Tipp für beginnende FSJ/BFD´ler?

Corinna: Das ist eine gute Frage. Ja, man sollte gleich am Anfang des Jahres den Kindern auf eine liebe und nette Art klar machen wer das sagen hat, damit die Kinder und auch du Spaß am Training hast.

 

Ausflug der Tischtennis-Abteilung des SC Berg

Ausflug der Tischtennis-Abteilung des SC Berg

Am Pfingstwochenende, 02.-04. Juni 2017, stand der Ausflug der Tischtennis-Abteilung des SC Berg auf dem Programm.ausflug-hütte-2017

Am Freitag um 16 Uhr hieß es Abfahrt am Vereinshaus in Berg nach Oberotterbach. Der Bus samt Fahrer war auch schon bereit und nach kurzem Verladen des Gepäcks stand einem tollen Wochenende in der Pfalz nichts mehr entgegen.

Nach einer 4-stündigen Fahrt, die trotz Stau kurzweilig war, da man sich einiges zu erzählen hatte, steuerte der Busfahrer direkt auf die Unterkunft in Oberotterbach zu, welche für dieses Wochenende gebucht war. Nachdem die Hütte, die ziemlich rustikal war, inspiziert wurde, machte sich ein Teil der Teilnehmer auf den Weg in die Küche, um das Abendessen vorzubereiten. Der Abend verging durch Horrorwichteln, wo zum Teil ziemlich Kurioses und Gewöhnungsbedürftiges „verschenkt“ wurde und das Lagerfeuer, an dem alle beisammen saßen wie im Flug.

Weiterlesen...
 

SC Berg Bezirkspokalsieger der Damen

SC Berg Bezirkspokalsieger der Damen

Am vergangenen Sonntag wurde in Ulm das Final-4-Pokalturnier der Tischtennis-Damen und Herren ausgetragen.pokal final4-damenI_II_B

Die Damen des SC Berg hatten sich mit zwei Damen-Mannschaften qualifiziert.

SC Berg II musste im Kreispokal nur mit Lydia Moll und Corinna Haas ohne dritte Spielerin antreten, da alle anderen spielberechtigten Damen verhindert waren. Trotzdem gelang im Halbfinale gegen den RSV Ermingen II ein klarer 4:1 Sieg. Im Endspiel gegen den RSV Ermingen I unterlagen die beiden mit 2:4 und wurden somit Vize-Pokalsiegerinnen.

Weiterlesen...